Tischtennisfreunde Hähnlein 1965 e.V.

Halbzeitstände

Besser als erwartet haben unsrer TTF Teams die Vorrunde 21/22 abgeschlossen.

Die Corona – Pandemie beeinflusste viele Begegnungen. Selten konnte man in Bestbesetzung antreten, aber auch unseren Gegnern ging es so.

Besser hätte es für die 1. Herren nicht laufen können. Mit 17:1 Punkten führen sie die Tabelle in der 1.KK an. MF Jan freut sich über die Herbstmeisterschaft.

Herzlichen Glückwunsch.

Mit 4:14 Punkten überwintert die 2. Herren, ebenfalls in der 1.KK Gruppe 2 antretend auf dem 9.Rang. MF Thomas blickt optimistisch in die Rückrunde.

Mit Aufstellungsproblemen hatte das 3. Herrenteam um MF Christian zu kämpfen. So ist der 6. Tabellenplatz in der 2. KK ein respektables Ergebnis.

Die 1. Damenmannschaft überraschte in der Verbandsliga mit 7:7 Punkten und dem 3. Tabellenplatz. „Nachdem wir uns nichts ausgerechnet hatten, gelangen uns doch einige nicht eingeplante Siege“ freut sich MF Birgit.

Für das 2. Damenteam bleibt weiterhin der Klassenerhalt in der KL das Ziel. Mit 6:12 Punken stehen sie auf Rang 9.

Nachruf Willi

Die Tischtennisfreunde Hähnlein trauern um ihr Gründungs- und Ehrenmitglied Willi (Dickler) Schneider, der am 02.01.2022 im Alter von 87 Jahren verstorben ist.

Gleich nach der Gründung 1965 spielte er schon in der Verbandsrunde in der damaligen C Klasse Darmstadt Gruppe Süd. Am 27. April 1968 erhielt er seine erste Urkunde zur Erringung der Meisterschaft in der C Klasse und den damit verbundenem Aufstieg. Es folgten viele Erfolge in den über 50 Jahren aktiven Tischtennissport.

Willi war ein außergewöhnlicher Mensch und Tischtennisspieler. Seine zahlreichen Kämpfe, egal ob im Mannschaftssport oder im Training waren legendär.

Er war ein Defensivass und seine Abwehrbälle konnten die Gegner nur schwer ausrechnen. Für unsere Schüler und Jugend war er der ideale Trainingspartner zum Topspin lernen. Auch mit über 80 Jahren nahm er noch wöchentlich am Trainingsbetrieb teil.

Auch über den Verein hinaus war er sehr beliebt im Kreis und Bezirk und mit vielen Spielern freundschaftlich verbunden.

Willi  hat das harmonische Miteinander und das menschliche Zusammensein gepflegt und in den Vordergrund gestellt.

Es gab sehr viele schöne Abende nach den Spielen, dem Training und bei der Thekla in gemütlicher Runde nutze er oft seine zweite Leidenschaft, den Gesang um Mitspieler und Gegner mit seinen Liedern zu unterhalten.

Wir werden ihn nicht vergessen.

i

Hallo TTFler, unsere Homepage im neuen WordPress Design.

Liebe Grüße, Sabine und Heike